Uhr

Schießerei in Wells: Tödlicher Familienstreit! Onkel (19) erschießt 2-jährige Nichte

In einer Stadt in Maine starb ein zweijähriges Mädchen bei eine Schießerei. Ihr Onkel traf nicht nur das Kleinkind, sondern auch ihren Vater und Großvater. Dem Schusswechsel soll ein Familienstreit vorausgegangen sein.

Ein 19-Jähriger soll seine zweijährige Nichte erschossen haben. (Symbolfoto) Bild: Adobe Stock/ 2B

In der US-amerikanischen Stadt Wells in Maine endete ein Familienstreit für ein zweijähriges Mädchen tödlich. Der 19-jährige Andrew Huber Y. wird beschuldigt, Octavia Huber Y. am Samstagnachmittag (21. Mai) tödlich verletzt zu haben. Bei dem Schusswechsel wurden auch der Großvater und der Vater des Kleinkindes verletzt. Darüber berichtete "Portland Press Herald".

Onkel erschießt Mädchen (2) nach Familienstreit

Laut einem Onkel des Mädchens handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen weiteren Onkel. Er soll auf sie angeschossen haben als ihr Vater sie trug. Olivia, ihr Vater und ihr Onkel wurden in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag sie ihren schweren Verletzungen. Eine Autopsie wurde angeordnet. Andrew Huber Y. wurde am Sonntag (22. Mai) festgenommen. Die Sprecherin der Polizei von Maine bezeichnete den Tod von Olivia als "Tragödie". Um ihre Mutter finanziell zu unterstützen wurde eine GoFundMe-Spendenseite errichtet.

Lesen Sie auch: Junge (2) erschießt Schwester (4) an Tankstelle

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de

Themen: