Uhr

Zugunglück in Niederösterreich: Zug entgleist, Waggons umgekippt - mindestens ein Todesopfer

Im niederösterreichischen Münchendorf im Bezirk Mödling ist mindestens eine Person bei einem tragischen Zugunglück gestorben, mehrere wurden verletzt. Zwei Waggons kippten um, nachdem der Zug entgleiste.

In Österreich hat sich am frühen Montagabend ein Zugunglück ereignet. Wie die Behörden berichteten, ist ein Zug der Raaberbahn entgleist, zwei Waggons sind umgestürzt. Bild: picture alliance/dpa/APA | Öamtc

Ein tragisches Zugunglück in Niederösterreich hat mindestens ein Menschenleben gekostet: In Münchendorf im Bezirk Mödling entgleiste Behördenangaben zufolge am frühen Abend des 9. Mai ein Zug im Bezirk Mödling.

Zugunglück in Münchendorf (Österreich): Mindestens ein Todesopfer durch umgekippte Zugwaggons

Bei dem Zugunglück, das sich kurz nach 18.00 Uhr auf der Strecke von Wien-Meidling nach Wiener Neustadt ereignete, stürzten zwei Waggons um, einer davon landete in einem Feld abseits der Bahnstrecke. Nach Angaben des Roten Kreuzes wurden drei Menschen schwer und neun weitere leicht verletzt. Etwa 100 unverletzte Passagiere wurden in ein Katastrophenhilfezentrum gebracht.

Zur Bergung der Opfer waren zahlreiche Helfer und vier Notarzthubschrauber im Raum Münchendorf im Einsatz. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser nach Meidling, Baden und Wiener Neustadt gebracht. Zur Unglücksursache lagen zunächst noch keine Angaben vor.

Schon gelesen? Fernzug entgleist und umgekippt - mindestens 3 Tote und 50 Verletzte

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de/dpa