21.05.2020, 09.51 Uhr

Coronavirus-News aktuell: An DIESEN Orten stecken sich die meisten mit Corona an

Noch ist nicht viel über das Coronavirus bekannt, aber einige Studien lassen bereits darauf schließen, wo das Infektionsrisiko am größten ist. Restaurants, Fitnessstudio oder Büro? Welche Orte besonder stark betroffen sind, erfahren Sie hier.

Wo ist das Ansteckungsrisiko am größen? Bild: AdobeStock / candy1812

Mehr als fünf Millionen Menschen haben sich bislang weltweit mit dem Coronavirus infiziert. Auch wenn gefühlt ständig neue Studien veröffentlicht werden, noch ist das neuartige Virus kaum erforscht. Auf Twitter hat die britische VirologinMuge Cevik einige Studien zusammengetragen, die die Verbreitung des Erregers untersuchen. Die Studien stammen hauptsächlich aus China, Singapur, Taiwan, USA und Island. Auch wenn die Datenlage noch sehr dünn und unsicher sei, erste Trends zeichnen sich bereits ab.

Coronavirus-News aktuell: Studie offenbart: HIER ist das Ansteckungsrisiko am größten

Das Infektionsrisiko variiere laut Studien in unterschiedlichen Situationen stark. Besonders bei längerem andauerndem Kontakt mit Infizierten sowie dem Aufenthalt in geschlossenen Räumen sei das Ansteckungsrisiko hoch. Als länger andauernden Kontakt definieren die Wissenschaftler Kontakte zwischen Personen, mit geringem körperlichem Abstand unter zwei Metern über eine Dauer von mindestens 15 Minuten. Auch der Aufenthalt von mehreren Personen für zwei Stunden sei sehr riskant. Besonders hohe Infektionsraten gebe es laut Cevik an belebten und geschlossenen Räumen wie Restaurants, Cafés, Büros sowie beengten Wohnungen und Pflegeeinrichtungen.

Öffentlicher Personenverkehr, Restaurants und Fitnesstudio als Infektionsherde

Das höchste Infektionsrisiko bestehe allerdings im öffentlichen Personennah- und Fernverkehr. Dort liege die Infektionsrate bei durchschnittlich 11 Prozent, wie aus einer chinesischen Studie hervorgeht. In Restaurants liege sie bei 7 Prozent. Eine weitere Studie entdeckte eine Häufung von Corona-Infektionen beim Besuch von Gottesdiensten und Familienfeiern.

Zudem fanden Wissenschaftler heraus, dass offenbar auch in Fitnessstudios die Wahrscheinlichkeit sehr groß sei, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Bei einem Zumba-ähnlichen Workshop in Südkorea wurden 60 Prozent der Teilnehmer infiziert, beim Yoga hingegen keiner. Durchschnittlich steckten sich 6 Prozent der Teilnehmer mit dem Coronavirus an.

Großes Corona-Risiko unter Freunden und Familienangehörigen

Auch unter Freunden und Familienangehörigen bestehe eine höhere Ansteckungsrate. So liege sie bei Freunden bei 22 Prozent, innerhalb eines Haushaltes bei 18 Prozent. Besonders häufig würden sich Partner gegenseitig anstecken, heißt es in einer chinesischen Studie. Aus den Ergebnissen der Studien lassen sich bereits jetzt einige Handlungsempfehlungen ableiten. So sollten Wohn- und Arbeitsräume angepasst werden, Kontakte reduzieren und Räume öfter durchlüften.

Lesen Sie auch:Bade-Saison eröffnet! DIESE Corona-Regeln gelten jetzt im Freibad.

Sie können das Video zum Coronavirus nicht sehen? Dann hier entlang.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser